Ein glückliches Leben führen – das gehört zu den größten Sehnsüchten unseres Lebens!
Aber was ist das überhaupt dieses ‚Glück‘? Wie komme ich daran? Welche Wege gibt es, um glücklich zu werden? Oder liegt es am Ende gar nicht an mir?

„Das Reich Gottes ist schon in der Welt“, hat Jesus gesagt und versucht, das deutlich zu machen.
Besonders in schwierigen Momenten des Lebens fällt es schwer daran zu glauben. Aber von Anfang an haben Christen sich darum bemüht das Gute, Gott, in der Welt zu sehen. Gerade dann wenn es in ihrem Leben dunkel aussah. Sie hofften auf Licht in ihrem Leben, auf Glück, auf Zufriedenheit. In diesem Leben können wir das Glück meist nur in Stücken, in Spuren wahrnehmen. Aber wir können diese Spuren des Glücks finden! Und je mehr wir davon finden, umso glücklicher kann das Leben sein.
Das Glück ist ein Gottesgeschenk. In glücklichen Momenten erleben wir, wie Gott diese Welt gemeint hat. Liebevoll. Aber manchmal müssen wir auch um die glücklichen Momente kämpfen. Dabei dürfen auch Tränen fließen; man darf an der Situation auch mal verzweifeln. Aber trotzdem gibt es auch in dieser Situation kleine Glücksmomente. Darauf dürfen und müssen wir gerade in solchen Situationen hoffen. Dann brauchen wir diese Lichter, die uns zeigen, dass Gott es gut mit uns meint. Jesus schenkt uns ein Licht. „Euer Herz erschrecke nicht, glaubt an Gott und glaubt an mich!“
Auch in dieser Welt, in der so vieles daneben geht, ist schon ein Stück vom Glück, das man mit Gottvertrauen finden kann. Gemeinsam möchte ich es mit Ihnen suchen! In vielen unterschiedlichen Glaubensbriefen, die den Titel „Wege zum glücklichen Leben“ tragen und regelmäßig neben anderen Glaubensbriefen hier erscheinen werden. Der erste Weg zum glücklichen Leben führt über die Freude. Mehr demnächst auf glaubensbriefe.de…

 

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

%d Bloggern gefällt das: