Wie den Morgensegen, den ich letzte Woche in heutiges Deutsch übertragen habe, hat Luther auch einen Abendsegen verfasst. Nach guten Rückmeldungen auf die Übertragung des Morgensegens in moderne Worte folgt hier nun auch ein Versuch, Luthers Gebet für den Abend in unsere Sprache zu übertragen. Ich freue mich auf Rückmeldungen, wie es Ihnen gefällt!

 

Abendsegen 2.0 (Übertragung von Johannes Luck 2017)

Abends, wenn Du ins Bett gehst, kannst Du Dich mit dem Kreuzzeichen segnen und dazu sagen:

»Im Namen Gottes – des Vaters, des Sohnes und des heiligen Geistes.«

Danach kannst Du das Glaubensbekenntnis und das Vaterunser sprechen und wenn Du willst folgendes Gebet dazu sprechen:

»Ich danke Dir, mein himmlischer Vater, durch Deinen lieben Sohn Jesus Christus!
Denn Du hast mich heute den ganzen Tag behütet.
Ich bitte Dich: Verzeih mir, was mir heute misslungen ist, falls ich jemanden verletzt habe.
Und bleib auch heute Nacht bei mir!
Denn ich lege mich mit Leib und Seele und allem, was mich ausmacht, in Deine Hände.
Lass Deinen Engel an meiner Seite sein, damit das Böse keine Macht über mich hat.«

Und nun eine geruhsame Nacht!

 

Abendsegen 1.0 (Original von Martin Luther 1529)

Des Abends, wenn du zu Bett gehst, kannst du dich segnen mit dem Zeichen des heiligen Kreuzes und sagen:

Das walte Gott Vater, Sohn und Heiliger Geist! Amen

Darauf kniend oder stehend das Glaubensbekenntnis und das Vaterunser. Willst du, so kannst du dies Gebet dazu sprechen:

Ich danke dir, mein himmlischer Vater, durch Jesus Christus, deinen lieben Sohn, daß du mich diesen Tag gnädiglich behütet hast, und bitte dich, du wollest mir vergeben alle meine Sünde, wo ich Unrecht getan habe, und mich diese Nacht auch gnädiglich behüten. Denn ich befehle mich, meinen Leib und Seele und alles in deine Hände. Dein heiliger Engel sei mit mir, daß der böse Feind keine Macht an mir finde.

Alsdann flugs und fröhlich geschlafen.

 

%d Bloggern gefällt das: